Initiative Haubrich-Forum too late Das Loch European Kunsthalle

Der schöne Josef Reinhold Neven Du Mont

02.06.2002. Telefoninterview mit Reinhold Neven Du Mont.

Reinhold Neven Du Mont: Richtig bewusst ist es mir erst in der letzten Phase geworden, dass es nun ernst wird und dass da auch schon für den Neubau Gelder bereit gestellt worden sind. Und da hat sich dann meine Meinung verfestigt, dass es falsch wäre, das Gebäude in seiner jetzigen Form abzureißen. Es erfüllt seinen Zweck, es erfüllt ihn gut und es hat auch eine gute Tradition in Köln. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen zu sagen: Das muss weg und da muss was anderes hin.

Damals war natürlich, indem ich vielleicht jetzt zurückdenke an die 68er Jahre und an die Jahre, die da folgten, eine ganz andere Stimmung auch in Köln oder vor allem in Köln. Und natürlich hätten sich - oder wahrscheinlich hätten sich, man sagt es mal vorsichtig - in der damaligen Zeit die Künstler ganz anders zur Wehr gesetzt oder zumindest eingemischt. Also, damals war Einmischung erwünscht, jedenfalls waren sich die Künstler und Schriftsteller in dem Punkt einig, allen voran natürlich Beuys für die Künstler oder Böll für die Schriftsteller.

Aber die Stimmung ist heute nicht mehr. Ich bedauere das. Wer soll da seine Stimme erheben, wenn nicht auf der einen Seite die Künstler selbst oder auf der anderen Seite die Bürger der Stadt. Ich bin dafür, das Ganze zu erhalten, neu zu beleben und zwar nicht durch einen Neubau, sondern lieber das Geld, das dafür verwendet werden würde, verwenden, um Künstler zu fördern in Köln und schöne Ausstellungen zu machen: Ankaufsetat, gute Personalsituation und dergleichen mehr.